Deinen E-Fahrzeug Kauf attraktiver und günstiger gestalten durch 3 mögliche Förderungen :

THG Prämie

Jährlich bis zu 400 Euro verdienen.

Aufgrund der neuen staatlichen Treibhausgasminderungsquote (THG Quote) kann diesen Betrag jeder Halter eines E-Autos oder E-Rollers jährlich ausgezahlt bekommen! 

THG Quote

Jobroller ®️

Durch unsere Kooperation mit Jobroller kannst du und dein Arbeitgeber von einigen Vorteilen profitieren:

  • Bis zu 46 % Ersparnis zum Barkauf
  • umfangreiches Service- und Wartungspaket
Hier zu Jobroller

Kaufförderung

Städtische Kaufförderung von bis zu 1000 Euro.

Einige Städte und Energieanbieter in Deutschland fördern ausgewählte E-Fahrzeuge beim Kauf mit festgesetzten Fördersummen und prozentualen Beträgen.

Siehe FAQ unten

Fragen & Antworten

Aachen:  Die Stadtwerke Aachen fördern deinen Elektroroller Kauf mit 10 % der Anschaffungskosten bis max. 500 Euro. Voraussetzung: Du bist Ökostromkunde der STAWAG Stadtwerke und Deine Postleitzahl beginnt mit den Ziffern 52. Zur 500 € Förderung.

Amberg:Wenn du dein altes Auto verschrotten lässt, bekommst du 500 € für deinen neuen E-Roller.Zur 500 € Förderung. 

Baden-Baden: Die Stadtwerke Baden-Baden fördern den Kauf eines  Elektroroller mit 100 €. Voraussetzung: Du bist Kunde der Stadtwerke.Hier geht es zur 100 € Förderung.

Bonn: Die Stadtwerke Bonn fördern den Erwerb eines Elektroroller mit 250 Euro, eines E-Bike mit 150 Euro und eines Elektroautos mit 500 Euro.   Zur 250 Euro Förderung.

Erlangen: Die StadtErlangenfördern den Erwerb eines E-Rollers mit mindestens 200 Euro. Zur 200 Euro Förderung.

Friedrichshafenbis zu 1000 € Förderung.Zur Förderung.

Fürstenfeldbruck bis zu 1000 € FörderungZur Förderung.

Fürth : bis zu 100€ Zur Förderung auf einen E-Roller. Zur Förderung

Heidelberg: Die Stadt Heidelberg fördert den Erwerb eines Elektroroller mit bis zu 1000 €Zur Förderung 

Hilden:  Die Stadtwerke Hilden fördern den Erwerb eines Elektroroller mit 100 Euro. Zur 100 Euro Förderung.

Kaarst : 50 € Förderung für den Kauf eines E-Rollers.Zur Förderung

Karlsruhe: Die Stadtwerke Karlsruhe fördern den Erwerb eines Elektroroller mit 200 Euro. 50 Euro gibt es für ein E-Bike und 500 Euro für ein Elektroauto.  200 € Fördergeld für einen Elektro-Roller

Mainz: Die Stadt Mainz fördert den Erwerb eines Elektrorollermit 150 Euro.150 € Fördergeld für einen Elektroroller

Marburg: Die Stadtwerke Marburg fördern den Erwerb eines E Roller mit 150 Euro. 750 Euro gibt es für ein E Auto und 100 Euro für ein E Bike. Zur 150 Euro Förderung.

Menden: 100 € Förderung für den Kauf eines E-Rollers.Zur Förderung.

München:   Die Stadt München unterstützt Sie bei der Anschaffung eines Elektroscooters mit einem Zuschuss von bis zu 1000 €. Hier erfahren Sie mehr.

Neuburg an der Donau: 250 € Förderung für den Kauf eines E-Rollers.Zur Förderung.

Kaarst: Die Stadtwerke Kaarst fördern den Erwerb eines Elektroroller mit 50 Euro. Zur 50 Euro Förderung.

Konstanz:  Die Stadtwerke Konstanz fördern den Erwerb eines Elektroroller mit 150 Euro. Zur150 Euro Förderung.

Peine: Die Stadtwerke Peinefördern den Erwerb eines Elektroroller mit 150 Euro. Zur 150 Euro Förderung.

Regensburg: DieStadt Regensburg fördert den Erwerb eines Elektroroller mit bis zu  1000 Euro.Zur 1000 Euro Förderung.

Rinteln: Die Stadtwerke Rintelnfördern den Erwerb eines Elektroroller mit 150 Euro.Zur 150 Euro Förderung.

Langen: Die Stadtwerke Langenfördern den Erwerb eines Elektroroller mit 150 Euro. Zur150 Euro Förderung.

Limburg, bis zu 900 € Förderung. Zur Förderung.

Marburg,100 € Förderung für den Kauf eines E-Rollers. Zur Förderung.

München:  Die Stadt Münchenunterstützt Sie bei der Anschaffung eines Elektroscooters mit einem Zuschuss von bis zu 1000 €. Hier erfahren Sie mehr.

Sigmaringen: Die Stadtwerke Sigmaringen fördern den Erwerb eines Elektroroller mit 75 Euro.Zur 75 Euro Förderung.

St. Ingbert: Die Stadtwerke St. Ingbertfördern den Erwerb eines Elektroroller mit 80 Euro. Zur 80 Euro Förderung.

Solingen: Die Stadtwerke Solingenfördern den Erwerb eines Elektroroller mit 100 Euro.Zur 100 Euro Förderung.

Sylt: Die Insel Sylt fördert den Kauf eines Elektroroller mit 250 Euro. Ob sie nun mit ihrem E-Scooter von Elektroroller ELMOX eine Runde um die Insel oder zum Strand fahren, immer sind schnell und leise unterwegs. Zur 250 € Fördergeld für einen Elektro-Roller

Troisdorf: 150 € Förderung für den Kauf eines E-Rollers. Zur Förderung.

Tübingen: Die Stadtwerke Tübingenfördern den Erwerb eines Elektroroller mit 100 Euro. Zur 100 Euro Förderung.

Waiblingen: 200 € Förderung für den Kauf eines E-Rollers. Zur Förderung.

Wuppertal: Die Stadtwerke Wuppertalfördern den Erwerb eines Elektroroller mit 150 Euro. Zur 150 Euro Förderung.

Würzburg: Die Würzburger Versorgungs und Verkehrs- GmbH fördern den Erwerb eines E Roller mit 130 Euro. Zur Förderung

Aufgrund der neuen Treibhausgasminderungsquote (THG Quote) kann diesen Betrag jeder Halter eines E-Autos oder E-Rollers jährlich ausgezahlt bekommen! Um sich für die THG Quote der Klasse "L1E - E-ROLLER BIS 45KM/H" zu qualifizieren muss bitte die Zulassungsbescheinigung Teil 1 Vorder- und Rückseite auf bei den jeweiligen Betreibern hochgeladen werden. Dazu benötigt der E-Roller eine sogenannte freiwillige amtliche Zulassung, welche bei der örtlichen Zulassungsstelle beantragt werden kann. Denn dadurch erhältst man anstelle eines Versicherungskennzeichens ein normales Nummernschild sowie die Zulassungsbescheinigung Teil 1 und 2. Und damit erfüllt man die Vorgaben der Verordnung zur THG-Förderung, in der es im entsprechenden Passus heißt: "Als Nachweis gilt eine Zulassungsbescheinigung  Teil 1 des reinen Batterieelektrofahrzeugs...". In der Klasse L3E ab 45KM/H ist natürlich keine freiwillige Zulassung notwendig, da bereits bei Zulassung die Zulassungsbescheinigung Teil 1 und Teil 2 automatisch ausgestellt wird. Registriere dein E-Fahrzeug in wenigen Minuten und erhalte deine Prämie. Und das jedes Jahr aufs Neue ohne Aufwand. Geld Zurück für Dein E-Roller/E-Auto In nur 3 Minuten Bis Zu 350€ Steuerfreie Jährliche Sofortauszahlung Für Dein E-Roller oder E-Auto sichern! 

Wir übernehmen alle Schritte, die dafür notwendig sind für dich. Wir haben Zugang zum Emissionshandel der großen Konzerne und können dein Zertifikat für dich vermarkten.

Der ganze Zertifizierungsprozess beim Bundesumweltamt und der Handel am Emissionsmarkt ist ein riesiger bürokratischer Aufwand. Das Gute ist: du bekommst davon gar nichts mit. Wir übernehmen die Beantragung deines Zertifikats beim Umweltbundesamt und die Einreichung beim Zoll für dich. Du musst dich nur in wenigen Minuten registrieren, deinen Fahrzeugschein hochladen und schon profitierst auch du von der THG Quote. Und das jedes Jahr aufs Neue!

Keine Formalitäten Und Schnelle Abwicklung

Nachdem du uns deine Daten übermittelt hast, erledigen wir Zertifizierung, Verkauf und alles was dazugehört und halten dich nicht mit Formalitäten auf. Dabei gehen wir für dich- wenn du das möchtest- auch in Vorkasse, damit du dein Geld auch sofort bekommst!

Blitz-Registrierung in unter 3 Minuten. Keine Bürokratie, kein Versand von Dokumenten – du brauchst nur dein Smartphone oder Laptop. Automatische Beantragung deines Zertifikats und erneute Auszahlung am Jahresbeginn der Folgejahre. Auf Wunsch Auszahlung binnen 24 Stunden Was ist die THG Quote?

Berechtigte Frage! Leider ist es für Privatpersonen nicht möglich die Zertifikate einzeln an die Unternehmen zu verkaufen. Und die großen Mineralölkonzerne nehmen auch keine einzelnen Zertifikate an. Der Gesetzgeber sieht hier Dienstleister vor, welche die Zertifikate sammeln und dann gebündelt an die Unternehmen verkaufen. Und hier kommen wir für dich ins Spiel.

Die Treibhausgasminderungsquote soll durch lukrative Prämien Anreize setzen die Elektromobilität als ernstzunehmende Alternative zu Verbrennungsmotoren am Markt zu etablieren und gleichzeitig den CO2-Fußabdruck großer Mineralölunternehmen zu minimieren.

Europarechtlicher Ausgangspunkt für die THG Quote ist die erneuerbare-Energien-Richtlinie (EU) 2018/2001, welche mit Änderungen im Bundes-Immissionsschutzgesetz (§§ 37 a ff.), sowie der zugehörigen Bundesimmissionsschutzverordnung in national geltendes Recht umgewandelt worden.

Alle Mineralölkonzerne, welche auf europäischem Gebiet am Markt mindestens 5.000 Liter fossilen Diesel- oder fossilen Ottokraftstoff in den Verkehr bringen.

Der Handel an sich ist ein komplexer Prozess. Halter von elektronischen KFZ können sich für die Nutzung eines rein elektrisch betriebenen Fahrzeugs ein Zertifikat ausstellen lassen. Vermittlerunternehmen dürfen dieses eingesparte CO2 am gesamten Verkehrsmarkt als Emissionszertifikat an die Mineralölunternehmen verkaufen. Sie bündeln viele einzelne Zertifikate und verkaufen diese dann an die Mineralölkonzerne. Der Preis für diese Zertifikate wird nicht vom Staat festgelegt, sondern bildet sich frei am Markt, abhängig von Angebot und Nachfrage.

Prinzipiell jeder, auf den ein E-Auto, E-Leichtkraftrad (E-Roller) oder E-Motorrad zugelassen ist.

Wir benötigen lediglich deinen Fahrzeugschein und deine Personendaten. 

Du erhältst deinen Pauschalbetrag innerhalb von wenigen Tager per Überweisung. Falls du das Geld aber noch nicht direkt brauchst, kannst du auch noch warten, bis wir dein Zertifikat tatsächlich am Markt verkauft haben (ca. 10-12 Wochen später). Wir überweisen dir dann den Verkaufspreis abzüglich Bearbeitungsgebühr, welcher je nach Marktlage, den Pauschalbetrag deutlich übersteigen kann.

Nein, natürlich nicht. Jedes Jahr aufs Neue kann ein Zertifikat für dein E-Auto beantragt und dies wieder vermarktet werden. Mit Eautocashback.de läuft das aber alles automatisch. Wenn du uns für mehrere Jahre beauftragt hast, beantragen wir direkt zu Anfang eines jeden Folgejahres dein THG-Zertifikat neu und vermarkten Dieses. Abhängig von der Prämienoption schütten wir dir deine Prämie jedes Jahr erneut an dich aus. Alles was du dafür tun musst, ist uns zu bestätigen, dass du noch der Halter des Fahrzeugs bist. Wir melden uns aber natürlich rechtzeitig vorher bei dir, wenn wir deine Rückmeldung benötigen.

Du kannst alle Autos anmelden, deren Halter du bist. Sollten es mehrere Halter sein, wäre es aber übersichtlicher für jeden Halter ein eigenes Konto bei uns zu registrieren.

Es ist völlig egal ob du einen Neuwagen oder einen Gebrauchten anmeldest. Wir benötigen lediglich den Nachweis, dass du Halter des batteriebetriebenen Elektrofahrzeugs bist. Wichtig: Sollte der vorherige Eigentümer bereits das Zertifikat für dein Auto beantragt und verkauft haben, dann wird der Antrag vom Umweltbundesamt für dieses Jahr für dich abgelehnt. Pro Auto kann nur einmal pro Jahr ein Zertifikat ausgestellt werden.

Schau dazu am besten einfach mal in deinen Fahrzeugschein Teil I. Bist du da als Halter eingetragen, kannst du auch dein Leasingauto anmelden. Bist du nicht der Halter kannst du das Fahrzeug momentan leider noch nicht anmelden

Alles kein Problem. Solltest du dein Auto verkaufen bitten wir dich, das Fahrzeug einfach aus deinem Profil bei uns zu entfernen. Die Summe für das laufende Jahr bekommst du trotzdem und du musst auch nichts zurückzahlen. Solltest du dir ein neues E-Fahrzeug kaufen, kannst du dieses sofort wieder bei uns anmelden.

Wir sind aufgrund Gesetzes und durch strikte Kontrollen dazu verpflichtet, deine Daten lediglich nach geltenden Vorschriften der DSGVO nur zum Zwecke des Zertifikathandels zu erheben, zu verarbeiten, zu speichern und am Ende des Prozesses zu vernichten. Weitere Informationen hierzu findest du in unseren Datenschutzinformationen.